Sie sind nicht angemeldet.

ingo73

Fortgeschrittener

  • »ingo73« ist männlich
  • »ingo73« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 32

Name: Ingo

Wohnort: Damme

  • Nachricht senden

1

Freitag, 17. Februar 2017, 19:41

Wie aggressiv sind mit Channa andrao?

Hallo,


Channas fand ich
schon immer spannend, allerdings hat mich die innerartliche
Aggressivität und die Sache mit dem „Paar aus der Jungfischgruppe“ bisher
abgeschreckt. Nun wie der Zufall so will, habe ich jetzt die
Möglichkeit an ein Paar Channa andrao zu kommen. Zumindest, nach dem
was ich gelesen habe, sind die vergleichsweise wenig aggressiv und ja
auch relativ klein (Sie sollen so zwischen 12 und 15 cm sein). Falls
ich schwach werden sollte, hätte ich entweder ein 120, 200 oder 240
Liter Becken zur Verfügung, würde vermutlich zu dem 200er greifen.


Aber wer hat eigene
Erfahrungen mit diesen Tieren und kann mir etwas über sie erzählen,
besonders was das aggressionsverhalten angeht, denn auf Tiere, die
sich von heute auf morgen, gegenseitig umbringen, lege ich keinen so
großen Wert.


Grüße

Ingo

ingo 66

Schüler

  • »ingo 66« ist männlich

Beiträge: 7

Name: Ingo

Wohnort: leipzig

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 29. März 2017, 17:46

"was das aggressionsverhalten angeht, denn auf Tiere, die

sich von heute auf morgen, gegenseitig umbringen, lege ich keinen so

großen Wert."

Hallo,
ALLE Channas sind wohl DIE Fische die am wenigsten in ein Raster welcher Art auch immer passen!
ALLE Channas sind volkommen unberechenbar,auch die Arten die sonst immer als besonders friedfertig und als"Kuschelchannas" bezeichnet werden.
ABER:Oft sind Aggressionen hausgemacht.Unterbringung in einen zu kleinen oder nicht channagerechten Becken,grobe Veraenderungen der Einrichtung oder auch extreme WW Veraenderungen koennen Aggressionen bei einen vorher vollkommen harmonierenden Paar boesartige Auseinandersetzungen verursachen.Ebenso das falsche haendeln des Nachwuchses durch den Halter.
Dein Vorhaben,ein"fertiges"Paar zu erstehen kann z.B.auch schon in die Hose gehen.Kann-Muss aber nicht!
Ich habe in der Vergangenheit zweimal je ein"fertiges"Paar bekommen und es hat geklappt.
Gerade das unberechenbare Verhalten von Channas aber auch die,wenn auch nur geringe Moeglichkeit dieses durch artgerechte Haltung zu steuern ist ja die Herausforderung!!!!


Nun speziell zu Channa andrao:Ich habe mein Paar aus einer Fuenfergruppe"gezogen"und bis zum heutigen Tage keinerlei nennenswerte Aggressionen bei dieser Art erlebt,
weder in der Jungtiergruppe,weder waehrend der Geschlechtsreife noch jetzt bei meinem Paar.
Das mag unter anderem auch daran liegen dass ich meinen Schmuckstuecken ein Becken 120x40x40 gegoent habe.Fuer eine etwas kleiner bleibende Art recht ueppig aber sicher nicht verkehrt.Viele Verstecke in Forum von Wurzeln und anderen Hoelzern sowei eine gute Bepflanzung und Schwimmpflanzen tragen sicher zum Wohlbefinden bei.
Zufriedene Channas sind liebe Channas,das ist jedenfalls meine Erfahrung.

Solltest Du dich also fuer die Haltung dieser aussergewoehnlichen Fische entscheiden,solltest Du dich im Vorfeld durch alle moeglichen Foren quaelen und alles an Erfahrungen anderer Channahalter lesen denn:Channas sind nicht eben mal so Fische!Channas haben Charakter und davon jeder seinen eigenen!

Gruesse

http://aquarium-leipzig.de/index.php?thr…32374#post32374

hier findest Du etwas ueber meine Andraos und in andern Beitragen mehr ueber versch.Channaarten.

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Ähnliche Themen

Übersetzen:

Deutsch  Englisch  Dänisch  Spanisch  Persisch  Französisch  Kroatisch  Italienisch  Japanisch  Niederländisch  Polnisch  Russisch  Schwedisch  Türkisch