Sie sind nicht angemeldet.

betta!

Schüler

  • »betta!« ist männlich
  • »betta!« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14

Name: Alex

Wohnort: Rostock/Göttingen

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 7. Februar 2018, 11:10

Aquariumfilter 2018

Hallo zusammen!
Zunächst sei mal gesagt, dass es bereits reichlich Informationen zu diesem Thema gibt; allerdings sind diese stark veraltet oder semiprofessionell.

Ich stehe vor der Entscheidung, welchen Aquariumfilter ich mir anschaffen soll. Für mich sind zwei Aspekte von besonders großer Wichtigkeit: Ästhetik und Stille. Gerade wegen ersterem scheiden die allermeisten Selbstbauten aus; wegen zweiteren wird die Auswahl fertiger Filter ungemein erschwert. Ich suche sozusagen die eierlegende Wollmilchsau. :yeah:

Der Dennerle Nano Eckfilter scheint bezüglich der o.g. Aspekte akzeptabel zu sein, allerdings ist alle paar Wochen eine Reinigung notwendig und eine stetige Neuanschaffung von Equipment erforderlich. Ebenso ist das Produkt an sich defizitär; die Saugnäpfe sollen nicht stabil halten, die vordere Abdeckung soll sich öfters ablösen, was eine Freisetzung des Filterinhalts ins Aquarium zur Folge hätte und zuletzt besteht die letale Gefahr, dass sich Aquariumbewohner unter Umständen in einem Spalt verfangen und festgehalten werden.

Theoretisch wäre eine gute Überlegung ein komplett versteckbarer Außenfilter, der über ein halbwegs ansehliches transparentes Glas-/oder Plastikrohrsystem das Wasser transferiert.

Nur hierzu habe ich leider bisher nichts im Netz gefunden, die die o.g. Aspekte erfüllen. Habt ihr hier konkrete Tipps? Ich bin für jeden kleinen Tipp dankbar!


Beste Grüße, Alex

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »betta!« (7. Februar 2018, 11:12)


Wolke

Fortgeschrittener

  • »Wolke« ist weiblich
  • Deutschland

Beiträge: 285

Name: Biene

Wohnort: Bochum

  • Nachricht senden

2

Freitag, 9. Februar 2018, 13:52

Hi Alex,

Die Wahl des Filters mache ich auch immer etwas abhängig vom betreffenden AQ.

Sehr gerne nutze ich den Aquael MiniPat, für sehr kleine AQs kann die Strömung aber zu stark sein, gerade für Bettas. Eine tolle Möglichkeit bietet er aber in geteilten Becken. Ich habe ein 54er mittig furch Filtermatte geteilt, rechts läuft der Aquael und fördert durch die Matte hindurch nach links, das Wasser strömt durch die Matte zurück. Dadurch habe ich rechts ein strömungsfreies Einraumappartement für einen Betta und links eines für strömungsaffine Bewohner (bei mir Perlhühner).
Da du nach einem Außenfilter fragtest, erinnere ich mich an den Blau Hang-on FM 120, der selbst kleine 12l Becken anständig filtert, sehr leise ist (bei mir stand das AQ neben dem Bett) und eine recht angenehme Strömung verursachte, durchaus bettatauglich. Kann man auch mit selbst gewählten Filtermaterialien auf die eigenen Bedürfnisse zurechtschneidern. Das Ansaugrohr habe ich mit einer kleinen Schwammpatrone gesichert, Ansaugschutz und zusätzliche Filteroberfläche in einem.

Den Dennerle Eckfilter habe ich auf den Schrotthaufen verbannt. Kurze Standzeiten, kaum Modifikationsmöglichkeiten, schlechte Filterleistung, Ansaugen von Garnelennachwuchs... die Liste der Negativpunkte wurde endlos lang. Kein Eckfilter mehr.
Liebe Grüße,
Biene

betta!

Schüler

  • »betta!« ist männlich
  • »betta!« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14

Name: Alex

Wohnort: Rostock/Göttingen

  • Nachricht senden

3

Freitag, 9. Februar 2018, 21:12

Vielen Dank für deine fachlich hochwertigen Beiträge, Biene! ^^

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Übersetzen:

Deutsch  Englisch  Dänisch  Spanisch  Persisch  Französisch  Kroatisch  Italienisch  Japanisch  Niederländisch  Polnisch  Russisch  Schwedisch  Türkisch