Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kampffischforum.com - International Betta-Community. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

PasMoe

Schüler

  • »PasMoe« ist weiblich
  • »PasMoe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10

Name: Pascale

Wohnort: Zürich

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 9. Mai 2017, 21:48

Betta und Neons zusammen halten?

Als ich heute Arthur abgeholt habe (anderen Tread), war ich noch schnell in einem Zoogeschäft um Futter für ihn zu kaufen.
Dort habe ich ein Betta gesehen, das in einem Wasserglas war. Also alle waren in solche Becker drin. Er hat mir aber mit seiner Sonnige Farbe sofort das Herz geraubt, und ich konnte nicht anders machen als ihn mitzunehmen.
Natürlich war mir klar das er nicht ins das Nano mit Arthur kann. Aber ich habe ja das 5 Liter Glas für ihn!
Zuhause angekommen, habe ich mir entschieden ihn erst mal ins 60er Becken zu lassen, da ich doch finde das das 5 Liter Glas einfach zu klein ist.
Im 60er Becken leben nur 2 Antennenwelse, 5 Panzerwelse und 10 Neons. Und natürlich viel viel Grünes und verstecke. Es ist alles super friedlich, keiner interessiert sich für den neuer, und Sunny (passt zu seiner Farbe) ist auch sehr friedlich unterwegs.
Natürlich beobachte ich ihn, soll keinem was passieren.
In einer FB gruppe wurde ich aber sowas von ausseinander genommen.. von wegen er wäre im Wasserglas besser aufgehoben als im 60er becken. Ich soll ihn sooooofort da raus nehmen... In andere Foren aber, lese ich immer wieder das es kein Problem ist wenn genug verstecke und Pflanzen im Becken sind.
Was nun? Soll ich ihn wirklich in das 5 Liter Glas halten? Oder im 60er Becken lassen? Ich weiss grad nicht weiter. Was ist für ihn den besser?
»PasMoe« hat folgende Datei angehängt:
  • IMG_9037.JPG (176,24 kB - 6 mal heruntergeladen - zuletzt: 4. August 2017, 20:44)

Bärwald

Team-Mitglied vom Kampffischforum, zertifizierter IBC-Richter, IBC-Area2 Representive

  • »Bärwald« ist männlich
  • »Bärwald« ist ein PremiumUser
  • Deutschland

Beiträge: 11 368

Name: Peter

Wohnort: Ahnatal

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 10. Mai 2017, 10:57

Hi,

für die Dauerhaltung haben sich Beckengrößen von 12 bis 30 Liter bewährt.

Eine Haltung in 5 Litern ist möglich, sollte aber nicht zur Dauerhaltung (Monate und Jahre) werden.

Mit Neons und anderen Fischen sollte man Bettas nicht vergesellschaften. Sie sollten in der regel nur in Einzelhaltung gepflegt werden.
Sincerely
Peter
IBC-Member
, certified IBC-Judge, IBC-Vize-President, KFF-Team-Leader
www.ibcbettas.org

PasMoe

Schüler

  • »PasMoe« ist weiblich
  • »PasMoe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10

Name: Pascale

Wohnort: Zürich

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 11. Mai 2017, 19:38

Er wohnt jetzt in einem 8 Liter glas bis sein Nano fertig ist. Er fühlt sich darin sichtlich wohl, und kann mir dann Zeit nehmen das Nano richtig schön zu machen und die Pflanzen schön wuchern lassen bevor er einziehen kann.
»PasMoe« hat folgende Dateien angehängt:
  • IMG_9070.JPG (1,86 MB - 4 mal heruntergeladen - zuletzt: 14. Juni 2017, 12:39)
  • BeetlejuiceGlas.jpg (100,48 kB - 7 mal heruntergeladen - zuletzt: 14. Juni 2017, 12:40)

Ähnliche Themen

Übersetzen:

Deutsch  Englisch  Dänisch  Spanisch  Persisch  Französisch  Kroatisch  Italienisch  Japanisch  Niederländisch  Polnisch  Russisch  Schwedisch  Türkisch